02 Sep

Windsurfing in Dahab 2005

Nur 5 Stunden Flug liegen zwischen dem kühlen Düsseldorf und dem sonnigen Süden. Vom Flugplatz in Sharm El Sheik fährt man noch eine gute Stunde mit dem Jeep durch die steinigen Gebirge am Sinai. Eine wirklich bizarre Landschaft – nichts als Felsen, Staub und Wüste.

In Dahab angekommen, erwarteten uns geniales Wetter und ordentlich Wind. Während der gesamten Woche ließ der Wind nur an einem Tag auf 3 BFT ein wenig nach. Zeit für einen Schnorchelausflug zum Blue Hole. Eine atemberaubende Unterwasserwelt mit einer Vielzahl von bunten Fischen und Korallen.

Ansonsten haben wir, wie sollte es anders sein, die meiste Zeit mit surfen verbracht. Der Spot Dahab ist für alle Könnensstufen geeignet. So konnte ich beim Ritt in der Lagune das „Schlaufe fahren“ lernen. Später war ich auch im Speedy anzutreffen. Hier ist der Wind konstanter als in der Lagune aber auch 1 BFT stärker.

Gebucht hatten wir den Trip über Happy Surf.

Gern wieder… *träum*